Talk Lounge

Auf der Talk Lounge – inmitten der Messehalle – präsentieren Aussteller konkrete Anwendungsbeispiele, neue Lösungen und Tipps für die Praxis.

Das Vortragsprogramm ist kostenfrei und ohne Anmeldung zugänglich.

Ab Anfang Juli finden Sie hier das Talk Lounge Programm für die all about automation in Zürich.

Themenschwerpunkte der Talk Lounge:

Talk Lounge Programm

Industrial Internet of Things

10:00 – 10:25 Uhr
Der Weg zum smarten Getriebe

Der Production Throughput Inspector (PTI) ermöglicht die Verfolgung von Materialflüssen in Echtzeit und die schnelle Identifizierung von unregelmäßigen Produktionsabläufen wie beispielsweise unplanmäßige Unterbrechungen. Dank der vom PTI gebotenen Transparenz kann ein geschlossener Optimierungsprozess etabliert und nachhaltig gesteuert werden, Prozessmuster und -metriken können analysiert und kontinuierlich überwacht werden.

Tamer Aytek
Neugart GmbH
10:25 – 10:50 Uhr
Energy savings, speed, precision: what non-nerds need to know about the mechanical time constant

Das industrielle Internet of Things (iIoT) ist in aller Munde und soll die Arbeit der Automatisierer revolutionieren. Wenn ihr das erste Mal genauer hinschaut, dann verpuffen viele dieser Konzepte und bringen kaum Mehrwerte für den Alltag. Erst wenn sich der erste Hype-Nebel gelegt hat, dann tauchen erste Ideen am Horizont auf, die in der Praxis wirklich nützlich sind. Wir zeigen euch, wo IIoT wirklich funktioniert und was ihr dafür braucht.

Max Erick Busse-Grawitz
Maxon International ltd
10:50 – 11:15 Uhr
PLCnext Technology – das offene Eco-System für eine grenzenlose Automation

In der industriellen IoT-Ära werden die Anforderungen für den Anschluss von Maschinen und Prozessdaten immer vielfältiger und komplexer. AMC bietet den Edge IIoT Gateways als DAQ- und Protokoll-Gateways Lösungen zur Erfassung von Maschinen- und Anlagendaten über Standardprotokolle an. Diese können an Monitoring Systeme, MES-Anwendungen sowie an Cloud Dienste übermittelt werden. Mit diesen Edge Gateways können gewonnene Sensordaten von den Prozessen, Steuerungen und I/O Modulen aufgenommen und in ein einheitliches Datenprotokoll konvertiert werden, um mit einer Datenschnittstelle aller Maschinen- und Anlagen zu kommunizieren.AMC als Systemhaus für Mess‐, Prüf‐ und Automatisierungstechnik unterstützt Sie gerne bei der Umsetzung Ihrer Anforderungen mit Produkten, Dienstleistungen sowie Beratung hinsichtlich IIoT- / Industrie 4.0 Lösungen.

Urs Thönen
Phoenix Contact AG
11:15 – 11:40 Uhr
Flexible und dynamische Hochleitstungsproduktion dank plug & play Lösung von VarioPick
Stäubli AG
11:40 – 12:05 Uhr
Eine bestehende Prozessstruktur effizienter gestalten mithilfe Industrial Internet of Things
Ueli Iff
Business Development Automation Application Engineer
Weidmüller Schweiz AG

Handling / Robotik / MRK

13:00 – 13:25 Uhr
Clevere Lösungen für die Absicherung von Bestandsmaschinen 

Wir zeigen praktische Lösungen mit maximaler Sicherheit und hoher Verfügbarkeit. Ob 1:1 Retrofit durch Austausch von Komponenten oder wesentliche Veränderung der Maschine für individuellen Bedürfnisse. Vier Schritte führen zum Ziel.

Christoph Suter
Pilz Industrieelektronik GmbH

Safety & Security

13:25 – 13:50 Uhr
Zero-Touch Lösungen: Schutz und Optimierung Ihrer wichtigsten Ressource: Dem Menschen Handling / Robotik / MRK

Betreiber sind ab der Beschaffung von Arbeitsmitteln in der Pflicht, Arbeitsschutz und Maschinensicherheit nach BetrSichV zu garantieren. Es muss dafür gesorgt werden, dass Arbeitsmittel über die gesamte Lebensdauer sicher zu verwenden sind. Alle Gefährdungen, die die Gesundheit und Sicherheit des Arbeitnehmers am Arbeitsplatz beeinträchtigen, gilt es zu erfassen und zu überprüfen. Gerade bei Festlegungen von Art, Umfang, Häufigkeit und Tiefe der Prüfungen besteht bei den Betreibern oft Unsicherheit. In diesem Vortrag werden die unterschiedlichen Anforderungen der Prüfungen von Maschinen bei Inbetriebnahme, im Betrieb und bei der Instandhaltung von technischen Schutzmaßnahmen vorgestellt.

Sven Kaluza
Business Development Manager Robotics, Central Region
Omron Electronics AG
13:50 – 14:15 Uhr
Prozessoptimierung in der Produktion durch 3D gedruckte Vorrichtungen und Halterungen 

Das modulare Relais myPNOZ deckt ein breites Einsatzgebiet ab und ist an nahezu jeder automatisierten Anlage einsetzbar. Auf der all about automation in Hamburg erläutert Thomas Brasch vom Automatisierungsexperten Pilz, den neuartigen, digital durchgängigen Prozess, der die Erstellung, Simulation, Bestellung und die Inbetriebnahme komplett umfasst. Mit dem myPNOZ Creator stellen Sie Ihr Sicherheitsschaltgerät myPNOZ erstmals selbst zusammen und erhalten Ihr Produkt vormontiert und einbaufertig.

Philipp Binkert
Geschäftsführer
3D-MODEL AG

Retrofit

Donnerstag, 01.09.2022

Spezialthemen

10:00 – 10:25 Uhr
CO2-Emissionen reduzieren - Nachhaltiges Energiemanagement durch homogenes Schaltschrankklima

Die Additive Fertigung mit Markforged und Materialien wie Glasfaser, Carbon oder Kevlar ermöglicht es Ihnen, echte Probleme zu lösen und zahlreiche Bauteile zu fertigen, die Sie zerspanen müssen, aber eigentlich nicht zerspanen wollen. Das ist Fertigung neu definiert. Verfügbarkeit. Unabhängigkeit. Innovation.

Peter Burger
Niederlassungsleiter Lütze AG
Lütze AG
10:25 – 10:50 Uhr
IIOT - Der einfache und schnelle Weg vom Sensor in die Cloud / Mit den neuen IO-Link Mastern einfach in die Cloud
Wolfgang Wiedemann
Head of Application&Sales Support
Murrelektronik GmbH
10:50 – 11:15 Uhr
Konkurrenzfähig in die Zukunft – mit Roboterlösungen in Ihrer Fertigung

Eine HMI-Applikation, die sich automatisch jedem Bildschirm anpasst? Fast zu schön, um wahr zu sein…
Die eine universelle HMI-Anwendung, die sich automatisch an jede Bildschirmgröße, -auflösung und -ausrichtung anpasst, ist ein vieldiskutiertes Thema. Viele Konzepte wurden ausprobiert, verfeinert oder vielleicht gleich wieder verworfen. Einfaches Zoomen kann nicht die Lösung sein, auch wenn sie technisch mit Vektorgrafiken umsetzbar wäre. Schließlich will man die größere Bildschirmfläche auch für die Darstellung der Inhalte nutzen. Trefferflächen für Touch-Bedienung erfordern auch auf kleinen Bildschirmen eine physikalische Mindestgröße, weil der Finger gleich groß bleibt.
Da kommt aus dem Web-Umfeld ein Ansatz, der sich Responsive Design nennt und der genau das leisten soll: die Webseite passt auf den PC-Bildschirm genauso wie auf das Smartphone-Display. Wie tauglich ist diese Technik für industrielle Anwendungen, was leistet sie und wo sind Grenzen?
Der Vortrag liefert einen Überblick und Denkanstöße.

Pierre Rottet
Sales Manager Robotics 
FANUC Switzerland GmbH
11:15 – 11:40 Uhr
Praxisbeispiel WAGO Analytics - Wie in sechs Schritten KI in einer Produktionsanlage integriert wird

Eine intelligente Nutzung von Daten in Maschinen oder Anlagen ermöglicht die Ausschöpfung von Optimierungspotentialen und die Erschließung neuer Geschäftsmodelle. Hierbei stehen Unternehmen vor der Herausforderung, die Möglichkeiten von Visualisierungen und Methoden aus dem Bereich KI, Data-Science und Machine Learning zu verwenden. Wago hat erkannt, dass die Prozesse insbesondere bei KMUs so individuell sind, dass nur eine maßgeschneiderte Analytics-Lösung zum Erfolg führt. Sehen Sie anhand eines einleuchtenden Praxisbeispiels welches Potential in den Daten einer Produktionsanlage vorhanden ist und wie dieses durch die einzelnen Projektschritte gewinnbringend genutzt wird!

Dr. Jan Jenke
Projektmanager Analytics
Wago Contact SA
11:40 – 12:05 Uhr
Wie mache ich meine Produktion in kleinen Schritten effizienter?

Das immer stärkere Zusammenwirken der Industriellen IT und Automation stellt viele Unternehmen vor große technologische Herausforderungen.Es gilt Technologie-Trends zu beachten und objektiv einzuschätzen, neue technische Möglichkeiten mit Weitblick zu betrachten und zu bewerten. Doch welche Technologien und Methoden sind sinnvoll, um den modernen Industrie-Anforderungen gerecht zu werden?
Worauf kommt es wirklich an?
Dieser Diskurs liefert wertvolle Einsichten und Erkenntnisse für moderne Automatisierungswelten.

Martin Reh, Markus Frommenwiler 
Phoenix Contact AG

Industrial Internet of Things

13:00 – 13:25 Uhr
Mikado - Industrieerprobte Bin Picking Lösung für flexibles Teilehandling 

Sichere und umfängliche Konnektivität ist das Fundament jeder digitalen Vernetzung. Die drei wesentlichen Säulen der industriellen Datenübertragung sind Zuverlässigkeit, Stabilität und Resilienz. Die Industrie 4.0 schafft viele Möglichkeiten, um die Effizienz und Produktivität eines Unternehmens zu steigern – zum Beispiel durch Remoteverwaltung, Datenanalyse und vorausschauende Wartung. Wir bieten Ihnen mit unseren Lösungen Zukunftssicherheit, Versorgungssicherheit und Manipulationssicherheit.

Johannes Schade
Geschäftsführer
Optonic GmbH
13:25 – 13:50 Uhr

WERMA bietet neben seinen Standardprodukten im Bereich der Signaltechnik auch Systemlösungen, die einfach und clever in bestehende Produktionsprozesse zu implementieren sind. Als Basis dient die Signaltechnik auf den Maschinen und Arbeitsplätzen unserer Kunden, deren Status in unserer Software digital vernetzt dargestellt und ausgewertet werden kann. So wird die Gewinnung und Auswertung von Produktionskennzahlen zum Kinderspiel und das auch noch für jede Unternehmensgröße bezahlbar.

Fruitcore robotics
13:50 – 14:15 Uhr
Das hörende Auge wird zum sehenden Ohr

Die Digitalisierung schreitet in allen Branchen stetig voran. Um den Wandel nutzbar zu machen, braucht man eine beherrschbare Software-Plattform, die Maschinen vernetzt und verwaltet, Daten langzeitarchiviert und visualisiert. Als Resultat kann dem Kunden ein digitaler Service geboten werden oder der Betreiber selbst gewinnt durch Analysewerkzeuge tiefe Einblicke in die eigenen Anlagendaten. Technologische Funktionen wie IoT-Konnektivitäten, Datenweitergabe mit OT/IT-Konvergenz sowie Alarm-, Wartungs- und Energiemanagement sind nur ein Bruchteil der Möglichkeiten einer einfach handhabbaren modularen SCADA-Plattform.

Herr Markus Treichler
Beratung, Vertrieb, Schulung, Support und CEO
Transmetra GmbH