Talk Lounge

Auf der Talk Lounge – inmitten der Messehalle – präsentieren Aussteller konkrete Anwendungsbeispiele,
neue Lösungen und Tipps für die Praxis.

Das Vortragsprogramm ist kostenfrei und ohne Anmeldung zugänglich.

Programm

Mittwoch, 31.08.2022

10:00 – 10:25 Uhr
Der Weg zum smarten Getriebe

Planetengetriebe bieten den höchsten Wirkungsgrad unter allen Getriebeformen, ein enorm hohes Drehmoment in sehr kompakter Bauform und somit eine große Leistungsdichte. Angesichts einer Vielzahl von Bauformen (Koaxial- oder Winkelausführung, Verzahnungsarten etc.) wird allerdings schnell klar, dass ein zielführender Auswahl- und Konfigurationsprozess nicht mehr manuell möglich ist. Vielmehr zeigen smarte, intuitiv bedienbare Softwaretools den Weg zur optimalen anwendungsspezifischen Lösung.

Sascha Saumer
Produktmanager
Neugart GmbH
10:25 – 10:50 Uhr
Energy savings, speed, precision: what non-nerds need to know about the mechanical time constant

Automation is all about zero-work movements: back-and-forth pick-and-place, with little change to the energy state of the moved parts. In this context, “efficiency” as a key figure turns out to be misleading because energy consumption is dominated by self-acceleration. We will introduce the mechanical time constant and its central role in keeping your system cool, along with some examples for dimensioning motors and gears.

Max Erick Busse-Grawitz
maxon international ltd Manager Technology-Transfer
Maxon International ltd
10:50 – 11:15 Uhr
PLCnext Technology – das offene Eco-System für eine grenzenlose Automation

Digitalisierung und hochgradige Vernetzung generieren in der industriellen Automation stetig neue Anforderungen, z.B. IIoT, Hochsprache, Industrial Cyber Security u.a.m. Hinzukommt, eine rasche Applikationsumsetzung. Dinge neu zu Denken genügt nicht – es braucht neue Technologien. Genau da setzt PLCnext Technology an – Sie werden erfahren, dass da nicht nur eine offene Steuerungsplattform drinsteckt, sondern ein offenes Eco-System, welches Ihnen Zukunftssicherheit gibt, dank grösstmöglicher Offenheit.

Urs Thönen
Product Manager Automation & Network Technology
Phoenix Contact AG
11:15 – 11:40 Uhr
Flexible und dynamische Hochleitstungsproduktion dank plug & play Lösung von VarioPick

Das All-in-one-System VarioPick kann bis zu 3600 Pakete, Tüten in beliebiger Form von einem mit 1m/s laufenden Band picken. Das integrierte Vision-System ermöglicht die Definition von Pickkriterien. Damit eignet sich VarioPick zum Aussortieren und auch für die visuelle Q-Kontrolle und vieles mehr

Christian Schönenberger
Key Account Manager
Stäubli AG & Körber Supply Chain AG
11:40 – 12:05 Uhr
Eine bestehende Prozessstruktur effizienter gestalten mithilfe Industrial Internet of Things

Es ist heutzutage essenziell, dass auch bestehende Anlagen in das IIoT überführt werden können. Wie kann ich eine bestehende Anlage effizienter gestalten und von welchem Mehrwert kann Ihr Unternehmen profitieren? Doch ohne Strategie kann ein IIoT Projekt schnell zu einem Misserfolg führen. Deswegen möchte ich Ihnen die Möglichkeiten zeigen, wie Sie aus Ihren aktuellen Anlagen neue Geschäftsmodelle entwickeln können. Überzeugen Sie sich selbst, wie einfach ein erfolgreiches IIoT Projekt realisiert werden kann.

 

Ueli Iff
Business Development Automation Application Engineer
Weidmüller Schweiz AG
13:00 – 13:25 Uhr
Clevere Lösungen für die Absicherung von Bestandsmaschinen

Wir zeigen praktische Lösungen mit maximaler Sicherheit und hoher Verfügbarkeit. Ob 1:1 Retrofit durch Austausch von Komponenten oder wesentliche Veränderung der Maschine für individuellen Bedürfnisse. Vier Schritte führen zum Ziel.

Christoph Suter
Teamleader System Integration
Pilz Industrieelektronik GmbH
13:25 – 13:50 Uhr
Zero-Touch Lösungen: Schutz und Optimierung Ihrer wichtigsten Ressource: Dem Menschen

Ihre MitarbeiterInnen sind das wertvollste Gut! Welche Herausforderungen stellen sich aktuell bei den Unternehmen in Bezug auf ihre Beschäftigten? Die Änderungen des Verbrauchermarkts sind unübersehbar. In unserem Vortrag sprechen wir über genau diese Änderungen und wie wir mit intelligenter Automatisierung die damit verbundenen Auswirkungen auf unsere MitarbeiterInnen positiv beeinflussen können: Wie kann der Betrieb aufrechterhalten und gleichzeitig Ihr Humankapital geschützt und optimiert werden?

Bruno Meister
Field Sales Engineer
Omron Electronics AG
13:50 – 14:15 Uhr
Prozessoptimierung in der Produktion durch 3D gedruckte Vorrichtungen und Halterungen

Du lernst, wie Du durch den 3D-Druck deiner Vorrichtungen und Halterungen deinen gesamten Produktionsprozess optimieren kannst. Dabei steigert der 3D-Druck im Vergleich zu traditionellen Fertigungsmethoden sowohl Effizienz als auch Effektivität durch die ausgezeichneten Leistungen in Produktionsgeschwindigkeit, Designfreiheit, Qualität und Preiswertigkeit. Außerdem erfährst Du, welche weiteren Vorteile die Fertigungsmethode des 3D-Drucks für dich bereithält.

Philipp Binkert
Geschäftsführer
3D-MODEL AG
14:15 – 14:40 Uhr
Application specific sensors

Dynamic times ask for innovative solutions. IST AG is a sensor manufacturer with over 30 years’ experience in creating unique solutions for temperature, thermal mass flow, humidity and conductivity measurement. Starting from the core sensor component, adding application specific front-end assembly and read-out electronics, we co-create sensor modules tailor-made to fit different industrial requirements.

A compact liquid flow module suitable for monitoring mass flow and temperature in cooling circuits operated with water or oil, or a humidity module optimized for dew point control in ultra-pure / compressed air represent only a few of IST`s newest products dedicated to process control and automation.

Zuzana Pronayova
Sales Engineer, Sensor Modules
Innovative Sensor Technology IST AG

Donnerstag, 01.09.2022

10:00 – 10:25 Uhr
CO2-Emissionen reduzieren - Nachhaltiges Energiemanagement durch homogenes Schaltschrankklima

CO2-Emissionen reduzieren und flexibel Verdrahten
Nachhaltiges Energiemanagement und Modularität im Schaltschrank mit dem AirSTREAM Verdrahtungssystem
Neben einer großen Flexibilität bei Verdrahtung und nachträglicher Anpassung ermöglicht das kanallose AirSTREAM System die Homogenisierung des Schaltschrankklimas. In Verbindung mit dem AirBLOWER Lüftersystem können nicht nur sehr gefährliche Wärmenester eliminiert, sondern auch Energieverbrauch und CO2-Emission bei der aktiven Kühlung des Schaltschrankes deutlich reduziert werden.

Peter Burger
Niederlassungsleiter Lütze AG
Lütze AG
10:25 – 10:50 Uhr
IIOT - Der einfache und schnelle Weg vom Sensor in die Cloud / Mit den neuen IO-Link Mastern einfach in die Cloud

Mit den neuen IO-Link Mastern einfach in die Cloud Wolfgang Wiedemann stellt auf der all about automation einen Weg vor, wie Smarte Daten von Steuerungs- und IO-Komponenten in Maschinen und Anlagen direkt und sehr einfach in die Cloud übertragen werden können und dies alles aus einer Hand. Im Zeitalter von IIOT ist ein einfacher und unkomplizierter Zugriff, über die unterschiedlichsten Devices, unabhängig vom Standort schon fast eine Basisanforderung. Maschinenoptimierung oder vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance) soll nicht mehr standortgebunden sein. So hat der Maschinen- und Anlagenbetreuer alle wichtigen Informationen jederzeit im Blick. Mit den neuen IO-Link Mastern öffnet Murrelektronik eine weitere Türe auf dem Weg in Richtung Industrie 4.0. Wolfang Wiedemann präsentiert die Schnittstelle in die Cloud. Die Übertragung der Daten kann mit den unterschiedlichsten Kommunikationsmitteln wie z.B JSON, Mqtt oder OPC-UA erfolgen- und das sehr einfach.

Wolfgang Wiedemann
Head of Application&Sales Support
Murrelektronik GmbH
10:50 – 11:15 Uhr
Konkurrenzfähig in die Zukunft – mit Roboterlösungen in Ihrer Fertigung

Bei der Fertigungsautomation fand man die Schweiz bisher nicht auf den vordersten Rängen. Jedoch bedingt durch anhaltenden Wettbewerbsdruck, Mangel an Fachkräften, Swissness und Covid-Pandemie, fand ein Umdenken bei der Beschaffung von Roboterlösungen statt. Die heimische Industrie will für die Zukunft gerüstet sein! Gerne gewähren wir Ihnen einen Einblick in kürzlich realisierte Roboterlösungen in der Metall- und Lebensmittel verarbeitenden Industrie.

Pierre Rottet
Sales Manager Robotics
FANUC Switzerland GmbH
11:15 – 11:40 Uhr
Wie in sechs Schritten KI in einer Produktionsanlage integriert wird

Praxisbeispiel WAGO Analytics – Eine intelligente Nutzung von Daten in Maschinen oder Anlagen ermöglicht die Ausschöpfung von Optimierungspotentialen und die Erschließung neuer Geschäftsmodelle. Hierbei stehen Unternehmen vor der Herausforderung, die Möglichkeiten von Visualisierungen und Methoden aus dem Bereich KI, Data-Science und Machine Learning zu verwenden. Wago hat erkannt, dass die Prozesse insbesondere bei KMUs so individuell sind, dass nur eine maßgeschneiderte Analytics-Lösung zum Erfolg führt.
Sehen Sie anhand eines einleuchtenden Praxisbeispiels welches Potential in den Daten einer Produktionsanlage vorhanden ist und wie dieses durch die einzelnen Projektschritte gewinnbringend genutzt wird!

Dr. Jan Jenke
Projektmanager Analytics
Wago Contact SA
11:40 – 12:05 Uhr
Wie mache ich meine Produktion in kleinen Schritten effizienter?

Schaltschrankbauer sehen sich mit besonderen Herausforderungen an die Wirtschaftlichkeit ihrer Prozesse konfrontiert. Das Ziel besteht darin, die Prozesskette vom Engineering und der Erstellung des Schaltplans bis zum fertigen Schaltschrank möglichst effizient zu gestalten. Entlang dieser Prozesskette gibt es zahlreiche Potenziale für den Einsatz von Methoden der Digitalisierung oder Automatisierung. Durch ein umfassendes Lösungs- und Leistungsangebot hilft COMPLETE line dabei, diese Potenziale auszuschöpfen. Wir zeigen ihnen anhand einiger Praxisbeispiele auf, wie sie dies auch in ihrem Unternehmen modular umsetzen könnten. Auch dabei sind die neuen Thermotrasfer-Rollendrucker mit ihren Apllikatoren, diese drucken und applizieren in einem automatisierten Prozessschritt.

Martin Reh / Markus Frommenwiler
Bereichsleiter Vertrieb & Marketing / Product Manager Industrial Components
Phoenix Contact AG
13:00 – 13:25 Uhr
Mikado - Industrieerprobte Bin Picking Lösung für flexibles Teilehandling
Mithilfe von kamerabasierten Robotersystemen kann die Teilezuführung in Fertigungsprozesse autonom, flexibel und ohne lange Rüstzeiten realisiert werden. Der Vortrag behandelt folgende Fragestellungen, die helfen sollen, einen Einsatz von Bin Picking besser bewerten zu können: Was macht eine prozesssichere Bin Picking Lösungen aus? Was ist generell möglich und wo liegen die Grenzen? Wie kann der Endanwender von dieser neuen Technologie überzeugt werden und welche Vorteile bietet sie für Integratoren und Endanwender?
Johannes Schade
Geschäftsführer
Optonic GmbH
13:25 – 13:50 Uhr
Zukunftsfähig Automatisieren mit Digital Robots!

Warum macht Automatisierung auch für KMU Sinn?
Welche Hürden gibt es momentan?
Produktportfolio von fruitcore & USP

Heiko Häsler
Prokurist
Fruitcore robotics GmbH
13:50 – 14:15 Uhr
Das hörende Auge wird zum sehenden Ohr

Schall spielt in vielen Bereichen unseres Lebens eine Rolle, wenn Schall sichtbar wird können wir die Schallquelle orten und viele neue Erkenntnisse über Ursache und Wirkung erlangen. Eine von vielen Anwendungen dafür ist die Ortung von Leckagen an Druckluft-, Gas-, Dampf- und Vakuumsystemen, denn die Leckagen erzeugen ein Geräusch: “SSSSS”. Energieverantwortliche wissen: die genannten Systeme sind mit unter die teuersten Energieträger und Medien in einem Produktionsbetrieb, es ist daher finanziell höchst interessant sich den Verlusten von bis zu 30% der investierten Kosten zu widmen und diese zu reduzieren! Genau hier setzt die revolutionäre Technologie der “Schallkamera” an, mit dieser neuen Gerätegeneration ist es mit möglich 5 – 10 mal schneller Leckagen im laufenden, lärmigen Betrieb zu orten wo bisherige Technologien und Prozeduren nicht oder nur mässig und mit viel Zeitaufwand funktionierten.
Ihre Lernkurve dürfte an diesem Vortrag in den ersten 60 Sekunden sehr steil verlaufen, ab dann gilt es staunend zur Kenntnis zu nehmen wie einfach und effizient die Ortung geschieht, darüber hinaus präsentieren wir in der Schweiz exklusiv an der Messe die fest installierte SV600 Schallkamera welche auch in der Automation, in Prüffeldern und Forschung/Entwicklung für komplett neue Einsichten in die Welt des Schalls und der Analyse von dessen Frequenz, Intensität sowie Quelle! Hören Sie noch oder sehen Sie schon?

Markus Treichler
Beratung, Vertrieb, Schulung, Support und CEO
Transmetra GmbH
14:15 – 14:40 Uhr
Programmierbare Sicherheitssteuerung samosPro® und samosPrp® motion

samos® PRO ist die kompakteste, modulare und programmierbare Sicherheitssteuerung für den Maschinen- und Anlagenbau. Sicherheitsfunktionen werden über die intuitive und lizenzkostenfreie Software samos ® PLAN 6 normenkonform parametriert. Im Fokus steht eine benutzerfreundliche, normenkonforme Umsetzung und eine einfache Integration in übergeordnete Systeme. Dafür bietet die Steuerung integrierte Ethernet-Protokolle und Schnittstellen.

Oliver Baur
Verkaufsingenieur Industry Solutions
Wieland Electric AG