31. August + 1. September 2022, Messe Zürich

Portalroboter eröffnet neue Wege im Holzbau

Beschreibung

Portalroboter eröffnet neue Wege im Holzbau

48.624 Holzelemente formen das 2.308 Quadratmeter grosse Dach des neuen Arch-Tec-Lab der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich. Die gewölbte Dachstruktur für diese architektonische Herausforderung lieferte die ERNE AG Holzbau. Um das Dach mit hoher Massgenauigkeit herzustellen, setzte das Schweizer Unternehmen einen Portalroboter von Güdel samt Vakuumtechnik von Schmalz ein. Der Holzspezialist zeigt damit, wie sich moderne Fertigungstechniken erfolgreich bei nachwachsenden Materialien einsetzen lassen. „Ohne den Roboter hätten wir dieses Projekt nicht so zügig umsetzen können“, sagt Thomas Wehrle, Mitglied der Geschäftsleitung bei Erne.

Den Automatisierungsprozess will Erne unterdessen auch in Zukunft vorantreiben. Entwicklungspotenzial sieht das Unternehmen insbesondere in der weiteren Digitalisierung. Holz als lebendiges Material ist nicht immer in gleicher Güte einzukaufen. „Beim Verbauen haben wir zum Teil die Herausforderung, dass minimale Ungleichheiten zu Abweichungen führen können. Der Roboter erkennt das noch nicht zuverlässig“, schildert Wehrle. Das System müsse noch lernen, solche Abweichungen zu registrieren und diese auszugleichen. Nach einer geeigneten Lösung werde bereits gesucht. Um entsprechende Unterstützung macht sich Wehrle keine Sorgen. „Die Firmen Güdel und Schmalz haben ganze Arbeit geleistet und sind für mich eine uneingeschränkte Empfehlung.“